Als Aupair nach Spanien!
Als Aupair nach Spanien!



Als Aupair nach Spanien!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/anka-espana

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weihnachten und Silvester

Also ist zwar schon ne Weile her, aber ich hab euch noch gar nicht von Weihnachten erzaehlt.

Hier in Spanien wird auch v.a. der 6.1. gross gefeiert, wenn die "Reyes magos" kommen. Deshalb ist es von Familie zu Familie unterschiedlich, wann man die Geschenke bekommt. Wir waren an Heilig Abend bei der Tante und haben dort GEschenke von der Verwandtschaft bekommen. Anschliessend gab es ein riesieges Weihnachtsessen mit viel Fisch. Sonst war aber nichts von Weihnachtsstimmung zu bemerken, es gab nicht mal einen Weihnachtsbaum und unserer zuhause war aus Plastik!

 Am 25. sind wir dann noch mal zum Mittagessen hingefahren und ich dachte echt, ich koennte nie wieder was essen, so voll war ich^^ Dann gings fuer mich auf zum Flughafen, um meinen Schatz abzuholen =) (Schatz war wunderschoen mit dir und ich freu mich so, dich naechste Woche zu sehn!) Samstags musste Stef dann leider auch schon wieder abreisen, dafuer durfte ich 5min spaeter Nadine und Carmen am Flughafen empfangen.

Silvester war der Hammer, wir waren erst bei Sol um dort das Feuerwerk zu bewundern und die Trauben zu essen und sind dann anschliessend bis um 8 Uhr morgens in eine der umliegenden Discos gegangen. Hier ist es uebrigens normal, an Silvester Ballkleider zu tragen.

Als die beiden dann am 2. wieder abgereist waren, hiess es fuer mich erstmal ganztags arbeiten, da die Kids noch Schule hatten-was fuer ein Horror!

Am 5. ging es dann nach Majadahonda um dort den Umzug der Heiligen Drei Koenige zu bestauen, ich kam mir vor wie an Fasching-ueberall Konfetti, verkleidete Leute und fliegende Bonbons^^

Doch es sollte ja auch erst der naechste Tag wieder wie Weihnachten sein. Am Morgen wurde ich von den aufgeregten Kids geweckt und musste schnell runter rennen, um die Geschenke aufzupacken. Ist alles sehr kommerziell hier, die Kids haben echt unglaublich viele und teure Sachen bekommen. Mittags rueckte dann die ganze Verwandschaft an und es gab ein 5-Gaenge Menu, ebenfalls mit viel Fisch und natuerlich dem "roscón", ein Hefezopfartiges Gebaeck mit Sahne gefuellt. Der Clou dabei ist, dass eine Figur darin versteckt ist, und wer diese in seinem Kuchestueck hat, muss den ganzen "roscón" bezahlen. Also Weihnachten war eine einzige grosse Fressorgie mit Geschenken, sonst hat man allerdings nicht viel davon mitbekommen.

Naja war trotzdem eine schoene Erfahrung!

 

10.1.08 12:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung